CarSharing während der Corona Pandemie

Während der Corona Pandemie soll die Ansteckungsgefahr in allen Bereichen möglichst gering gehalten werden. Ist CarSharing trotzdem unbedenklich?

Grafische Darstellung eines Smartphones mit CarSharing App. Im Hintergrund ein weißes Auto mit einem roten Standort Symbol darüber und einem grünen Haken darunter. Dahinter die Silhouette einer Stadt.

Gerade in Pandemie-Zeiten möchte man öffentliche Verkehrsmittel, wie z.B. Bus oder Bahn, gerne vermeiden. In Städten ist die Alternative, Fahrrad zu fahren oder zu Fuß zu gehen. Für Langstrecken bleibt nur der PKW. Wer keinen eigenen besitzt, hat die Möglichkeit, sich bei einer Vielzahl von Anbietern für CarSharing zu entscheiden.

Ansteckungsgefahr beim CarSharing?

Laut Bundesverband CarSharing e.V. ist die Gefahr, sich durch die Nutzung eines CarSharing-Fahrzeuges anzustecken, gering. Normalerweise wird das Fahrzeug nur alleine oder gemeinsam mit Familienmitgliedern oder Freunden/Bekannten genutzt. Deshalb ist das Risiko einer Übertragung von Mensch zu Mensch durch Aerosole oder Tröpfchen eingrenzbar bzw. auch vermeidbar. Bei der Nutzung der Fahrzeuge durch verschiedene fremde Fahrer in zeitlich sehr kurzen Abständen, kann eine Ansteckung ebenfalls durch kurzes Lüften vor Fahrantritt vermieden werden. Normalerweise erfolgt in der Praxis die Nutzung nicht direkt nacheinander.

Unter der Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem Robert-Koch-Institut (RKI) empfohlen werden, können auch Schmierinfektionen durch kontaminierte Oberflächen und den Kontakt mit den eigenen Schleimhäuten vermieden werden.

Für die Nutzung von CarSharing-Fahrzeugen ist grundsächlich wichtig:

  • Nutzen Sie die Fahrzeuge nicht, wenn Sie selbst positiv getestet wurden bzw. Kontakt zu positiv getesteten Personen oder zu Personen hatten, deren Status noch unklar ist.
  • Wie bereits erwähnt, sollte das Fahrzeug vor Fahrtantritt gut gelüftet werden.
  • Ebenfalls sollte vermieden werden, während der Nutzung des Fahrzeuges mit den Händen Mund, Nase und Augen zu berühren.
  • Reinigen Sie nach der CarSharing-Nutzung Ihre Hände mit Desinfektionsmittel bzw. waschen Sie sich ausreichend lange die Hände mit Wasser und Seife.
  • Die gängige Husten- und Niesetikette (Husten und Niesen in die Armbeuge bzw. ein Taschentuch) während der Fahrt ist einzuhalten. Die Ablage von benutzen Taschentüchern auf Oberflächen im Fahrzeug ist zu unterlassen und auch die Entsorgung selbiger muss außerhalb des Fahrzeuges in einen Mülleimer erfolgen. Dies gilt generell für jede Art von Müll, die sich während der Nutzung ergibt.

Das gilt für private Fahrgemeinschaften:

Die aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen je nach 7-Tage-Inzidenz müssen selbstverständlich eingehalten werden. Es ist vorgeschrieben, eine medizinische Maske (FFP2- oder OP-Maske) zu tragen, wenn sich Personen aus verschiedenen Haushalten im Fahrzeug befinden.
Achtung! Dies gilt nicht für die Fahrerin / den Fahrer – nur für mitfahrende Personen.
Um das Abstandsgebot einhalten zu können, sollten sich in einem privaten PKW nicht mehr als zwei Personen unterschiedlicher Hausstände aufhalten.
Grundsätzlich sollten Sie jedoch Fahrgemeinschaften vermeiden, wenn diese nicht zwingend notwendig sind.

Ähnliche Artikel
Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel hinterlassen. Seien Sie der Erste und regen Sie eine Diskussion an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben