Fußballfan läuft auf der Fahrbahn und begeht Ordnungswidrigkeit

Fußballfans dürfen in keinem Fall auf der Straße zum Stadion laufen.
©

Wenn ein Fußballfan auf der Fahrbahn zum Fußballstadion eilt, liegt eine Ordnungswidrigkeit vor, für die er ein Bußgeld bezahlen muss. Dieses Fehlverhalten wird auch dann bestraft, wenn ein Polizeifahrzeug hinter der Fangruppe herfährt, um die Geschwindigkeit der nachfolgenden Fahrzeuge auf Schritttempo zu halten und damit Verkehrsunfälle zu verhindern. Der betroffene Fan wurde zu einer Geldbuße von 5 Euro verurteilt, weil er die Straße genutzt hat, obwohl ein Gehweg vorhanden war. Es gab jedoch keine Beweise dafür, dass er andere Verkehrsteilnehmer behindert hat. Die Verhängung eines erhöhten Bußgeldes war daher nicht möglich.

AG Dortmund, Beschluss vom 10. Januar 2017, Az. 729 OWi-256 Js 2380/16-11/17

PDF Download
Thema: Urteile
Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel hinterlassen. Seien Sie der Erste und regen Sie eine Diskussion an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben