Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Wer sich unerlaubterweise von einem Unfallort entfernt, demonstriert damit Gleichgültigkeit gegenüber den Interessen und Rechtsgütern anderer.
©

Wer sich unerlaubt vom Unfallort entfernt, muss mit einer Entziehung der Fahrerlaubnis rechnen. Im vorliegenden Fall hat das Landgericht Berlin einem Kraftfahrer die charakterliche Eignung zum Führen von Fahrzeugen abgesprochen, da er durch seine Fahrerflucht ein besonders hohes Maß an Gleichgültigkeit gezeigt habe. Nach einem Wendemanöver hatte er mit seinem Kleinbus einen Pkw gerammt, den er nach Überzeugung des Gerichts unmöglich übersehen haben konnte. Er entfernte sich vom Unfallort, obwohl ein Zeuge ihn aufzuhalten versuchte.

LG Berlin, Beschluss vom 31. März 2010, Az. 534 Qs 40/10

PDF Download
Thema: Urteile
Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel hinterlassen. Seien Sie der Erste und regen Sie eine Diskussion an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben