So bringen Sie Ordnung in Ihre Garage

Für viele beginnt die Zeit für den alljährlichen Frühjahrsputz. Auch in der Garage soll wieder für Ordnung gesorgt werden.

Verschiedene Werkzeuge liegen durcheinander in der Werkstatt der Garage. Alte Schraubenschlüssel hängen an der Holzwand darüber.

1. Planung

Wer seine Garage langfristig ordnen möchte, sollte im Vorfeld gründlich planen. Vielleicht weiß man bereits, welche Gegenstände besonders wichtig sind und daher greifbar sein sollten, oder welche weniger oft benötigt werden. Notizen und Skizzen können bei der Planung helfen. So kann beispielsweise auch vorab eine To Do Liste erstellt werden, um den Überblick zu behalten.

2. Alles muss raus

Als nächstes gilt es die gesamte Garage auszuräumen. Sicherlich finden sich dabei einige Utensilien, die nicht mehr funktionstüchtig sind und entsorgt werden können. Eventuell tauchen dabei auch Dinge auf, die zwar noch funktionieren, aber nicht mehr benötigt werden. Statt sie zu entsorgen, kann man solche Sachen allerdings über diverse Plattformen verkaufen oder verschenken.
Beim Ausräumen können Sie ideal unterscheiden nach: defekt; funktionstüchtig, aber nicht mehr benötigt; Gegenstände, die behalten werden. Diese werden in verschiedenen Zonen zwischengelagert. Vielleicht möchten Sie die Dinge auch gleich nach Kategorien sortieren – so können Gartengeräte, Werkzeug, Kabel, Autozubehör, Freizeit- und Sportutensilien sowie Baumaterialien oder Sonstiges in verschiedene Grüppchen sortiert werden.

3. Gründlich reinigen

Wenn die Garage komplett ausgeräumt ist, geht es an die Reinigung. Der grobe Schmutz kann erstmal mit einem Besen zusammengekehrt werden. Wer möchte, kann anschließend noch mit dem Staubsauger nacharbeiten, bevor gründlich gewischt wird. Auch das Abstauben und Entfernen von Spinnweben gehört dazu. Vorhandene Ordnungssysteme und Schränke werden gründlich abgewaschen und anschließend trocknen gelassen.

4. Ordnungssysteme montieren & einräumen

Nun kann die Garage nach und nach wieder eingeräumt werden. Sind nicht ausreichend Ordnungssysteme vorhanden, so können welche besorgt oder selbst gebastelt werden. Durchsichtige Boxen erleichtern das spätere Wiederfinden von Dingen. Auch eine Beschriftung verschiedener Regalbretter oder Boxen kann hilfreich sein.
Überlegen Sie sich spätestens beim Einräumen, welche Gegenstände besonders oft benötigt werden und welche eher seltener. Achten Sie auch auf platzsparende Organisation. Die beim Ausräumen angelegten Grüppchen und Zonen sollten ebenfalls Beachtung finden, damit später auch Utensilien, die oft zusammen benötigt werden, am selben Ort zu finden sind.

Ist die Garage erstmal fertig eingeräumt, heißt es nur noch: Ordnung beibehalten! Alle Mitglieder des Haushalts sollten darauf achten, die Dinge wieder an ihren ursprünglichen Ort zurückzulegen. So bleibt die Ordnung möglichst lange erhalten.

Ähnliche Artikel
Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel hinterlassen. Seien Sie der Erste und regen Sie eine Diskussion an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben